Bauwerksabdichtung

Sich wohl fühlen in den eigenen vier Wänden, ein angenehmes Raumklima zu schaffen, im Winter sich vor Kälte schützen, im Sommer vor Hitze, das alles hängt unmittelbar mit der Beschaffenheit der verwendeten Baumaterialien und der Wärmedämmung ab.

Vorbereitung:

  • Die Verarbeitungsbedingungen erfordern eine Mindesttemperatur von +5°C Raumluft, Untergrund und Material (Frostgefährdet!)
  • Auf dem Fundamt und auf der Geschoßdecke unter aufgehenden Wänden verwenden Sie Mauersperrbahnen bzw. RAVENT Sockelspachtel
  • Kanten und Ecken abfräsen / brechen. Untergrund muss sauber, tragfähig und trocken bis mattfeucht. Lunker und Fehlstehlen verspachtelt.
  • Hohlkehle mit RAVENT Hohlkehlenmörtel (= 4 cm)
  • Fugenband verwenden, wenn das Bauwerk starker Wasserbelastung ausgesetzt ist, wie bei Lastfall 6 (Grundwasser / keine funktionsfähige Drainage möglich ist).
  • Gewindebolzen etc. sind vor dem Abdichten zu versetzen und müssen mit der KMB eingedichtet werden.
  • Dich Abdichtung muss von 30 cm über der Geländeoberkante bis mind. 10 cm unter der Fundament Oberkante aufgebracht werden.
  • Vor Aufbringung der Abdichtung ist eine entsprechende Grundierung Innenbereich ohne Lösemitteleinsatz auszuführen

 
Bitumen ist die beste Wahl
Der Werkstoff Bitumen hat sich seit vielen Jahrhunderten bewährt und ist auch heute noch die sicherste Art der Bauwerksabdichtung. Bitumen ist äußerst langlebig und flexibler Werkstoff, der obendrein auch wiederverwertbar ist.

 

Agro - Hoher Gehkomfort für sensible Bereiche

Die neu entwickelte Bodenbeschichtung Disbon 385 PU-Premiumschicht bietet einen besonders hohen Gehkomfort und eignet sich deshalb hervorragend für den Wohnbereich sowie „sensible" Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen oder etwa Altenheime. Die emissionsminimierte, trittschalldämmende PU-Premiumbeschichtung ist absolut UV-beständig und kann auch problemlos bei großen Fensterflächen eingesetzt werden. Für besten Sicherheitsstandard sorgt auch der Brandschutz nach Klasse Bfl-s1. Zusätzlich ist eine rutschhemmende Ausführung in Verbindung mit einer Spezialversiegelung möglich.


Kellerabdichtung schafft Wohnraum und Sicherheit

Wenn alles Gute von oben kommt, kommt das Schlechte von unten? Wenn es um Risiken der eindringenden Feuchtigkeit in Keller geht, ja. Deshalb ist es wichtig sein Haus von Grund auf zu schützen. Mit hochwertigen Bitumen-Kunststoffbeschichtungen können Keller optimal gegen Einwirkungen von Bodenfeuchtigkeit gewappnet werden.

Wohnraum ist ein kostbares Gut. Viele Häuser setzen daher auf die Wohnraumerweiterung im Keller. Dafür muss eine optimale Abdichtung erfolgen. Bei erdberührten Bauteilen lohnt es sich auf Qualität zu setzen, denn es kann nach Fertigstellung meist keine Sichtkontrolle durchgeführt werden. Etwaige Schäden werden erst spät erkannt und die Sanierung ist aufwändig und kostenintensiv.



Moderne Bitumendickbeschichtungen

Gerade in regenintensiven Jahreszeiten kommt es vielerorts zu Überschwemmungen wegen des rasanten Grundwasseranstiegs. Die Feuerwehr rückt regelmäßig aus, um Keller von eingedrungenem Wasser zu befreien. Aber auch schleichend voranschreitende Feuchtigkeitsbelastung kann nachhaltige Schäden in der Bausubstanz verursachen. Um sich viel Ärger und Kosten zu sparen, empfiehlt es sich von Anfang an auf Experten Know-How zu setzen.



Bautenschutzkompetenz

Für die unterschiedlichen Anforderungen jeder Baustelle werden ein- bzw. zweikomponentige Produkte hergestellt. Wo niedrige Temperaturen und schwierigen Trocknungsbedingungen den Einsatz von Zwei-Komponenten-Produkte erfordern, werden die einkomponentigen Beschichtungen bei maschineller Verarbeitung und gewerblicher Nutzung bevorzugt. Sie weisen eine deutlich kürzere Trocknungszeit auf und sind daher schnell zu verarbeiten.

ISO Zertifikat

Zementestrich, Verbundestrich, Fließestrich, Anhydritestrich Sichtestrich, Schnellestrich, Nutzestrich, Estrich auf Trennschicht, Schwimmender Estrich, Monolithische Bodensysteme, Industrieböden, Ausgleichsschüttungen - HOCHRIESER GmbH
Voralpenstraße 26b, 4523 Neuzeug bei Steyr, Oberösterreich  Tel.: +43 (7252) 73 4 55-0  Fax. -57 -  Email: office@hochrieser-parkett.at
Portalseite | Impressum |
Anfahrtsplan | Kontakt